13. Oktober – Supportende vieler Windows-Versionen

Der 13. Oktober sollte bei den meisten IT-Verantwortlichen als wichtiges Datum im Kalender markiert sein. Es endet zum Beispiel der erweiterte Support für Access 2010, Dynamics GP 2010, System Center Essential und Data Protection Manager 2010 und Visio 2010.

Viel wichtiger aber ist, dass Supportende von Microsoft Office 2010 für Windows, sowie Office 2016 für Mac und das Ende des Supports einiger Windows Versionen wie Windows 10 Build 1709 (Enterprise, Education, IoT Enterprise). Bereits am 10. November folgen der Build 1803 (Enterprise, Education, IoT Enterprise) sowie 1809 (Home, Pro, Pro Education, Pro für Workstation, IoT Core) mitsamt der Server-Version 1809 (Datacenter Core, Standard Core). Zum 8. Dezember ist dann auch für den 1903 von Windows 10 (Enterprise, Home, Pro, Pro Education, Pro für Workstations, IoT Enterprise) und des entsprechenden Servers (Datacenter, Standard) Schluss.

Nach diesem Tag wird es keine sicherheitsrelevanten Updates für die genannten Produkte mehr geben und auch der technische Support bei Microsoft wird ab diesem Zeitpunkt keine Hilfe mehr zu diesen Produkten anbieten. Sollten nach diesen Zeitpunkten noch Sicherheitslücken bei diesen Betriebssystemen/Programminstallationen auftreten, sind Sie mit Ihren Systemen/Netzwerken ungeschützt, da Microsoft keine Updates mehr veröffentlichen wird. Dass diese Lücken auftreten und Angreifer diese nutzen werden ist gewiss.

Wir als OZ IT helfen unseren Kunden dabei vorbereitet zu sein.
Beim Betriebssystem hilft eine Aktualisierung, bei Office wird man ein neues Produkt kaufen oder mieten müssen. Wir beraten Sie, um die für Sie passende Lösung zu finden.

Falls Sie nicht wissen, wie Sie Ihre Systeme aktualisieren sollen, sprechen Sie uns gerne an, wir helfen Ihnen, die Sicherheit Ihres Computers und Ihres Netzwerks zu erhalten.