Wer braucht Managed Service?

IT-Fachkräfte sind rar gesät, daher bieten Managed Service Lösungen für viele Kunden einen Weg, ohne eigenes IT-Personal dennoch ihre Infrastruktur zu betreiben. Managed Service bedeutet, dass ein Anbieter für eine spezielle Lösung die Implementierung, den Betrieb und den Support übernimmt, Mitarbeiter anleitet und sich um Updates kümmert. Die Vielzahl der verschiedenen Anbieter für Telefonie, Drucken, WLAN, VPN, Office, Mail und so weiter führt bei vielen Unternehmen zu einer Fragmentierung der IT-Verantwortlichkeiten auf eine Vielzahl von Lieferanten. Diese zusammenzubringen, den Überblick zu behalten und auch noch eine Strategie zu verfolgen, bindet auf der Seite des Anwendungsunternehmens wiederum Personal. Zudem ist die Entwicklung einer nachhaltigen IT-Strategie nicht ohne weiteres zu leisten, da dafür ein hohes Know-How, Abstraktionsvermögen und ein Marktüberblick notwendig sind, die sich nicht auf Anhieb erschließen.

Letztlich haben viele kleine und mittlere Kunden dadurch einen Zoo fremdverwalteter Systeme im eigenen Haus oder nutzen Cloudanbieter, die ihren eigenen Technologie-Stack im Griff haben, oft aber Seiteneffekte außer Acht lassen bzw. die langfristige Geschäftsentwicklung des Kunden nicht im Blick haben.

Die Lösung ist Co-Creation

Zusammen mit einem IT-Dienstleister Managed Services zu nutzen ist die Lösung für viele Kunden. Denn mit einem Dienstleister, der die Bedürfnisse der Geschäftsentwicklung versteht, kann mit dem Kunden gemeinsam eine Strategie entwickeln. Maged Services sind ein klarer Vorteil in der Umsetzung, weil damit beim Anwendungsunternehmen die Vorteile der Verwaltung durch einen Spezialisten (oft ist es der Hersteller einer Software selbst) genutzt werden. Der Dienstleiter übernimmt die Orchestrierung und Einbindung der Dienste untereinander. So ist es ohne eigene Fachwissen im Hause des Kunden Möglich eine eigene lokale Cloudplattform für den Datenaustausch mit den Anmeldedaten von Microsoft 365 zu versehen. Die Telefonanlage nutzt ebenso dynamisch die Adressbücher extern betrieben Datenbanken, wie die Warenwirtschaft. Alle diese unterschiedlichen Anwendungen unter einen Hut zu bekommen, Barrieren für die Anwender zu eliminieren und gleichzeitig die Sicherheit der Systeme aufrecht zu erhalten ist die Aufgabe des Dienstleisters. Zudem können die Überwachung und die Planung für Veränderungen in diese Hände gelegt werden.

Für Kunden liegt der Vorteil klar in einem kompetenten Ansprechpartner, der die Wünsche passend zur Geschäftsstrategie umsetzt und so Reibungsverluste minimiert werden. Mitarbeiter können effektiver Arbeiten und haben zunächst einen Ansprechpartner, der ihre Probleme entweder direkt lösen kann oder an die passenden Anbieter adressiert.

Als OZ-IT bieten wir unseren Kunden genau diese hochintegrierte Lösung aus Managed Services und IT Know-How. Seit über 10 Jahren betreiben wir so mit unseren Kunden gemeinsam ihre Netzwerke. Sei es mit lokalen Verantwortlichen oder als Full-Service-Anbieter. Dabei steht für uns immer klar der Erfolg unserer Kunden im Vordergrund. Wir agieren im Sinne unserer Kunden und bringen die IT damit auf ein neues uns leistungsfähiges Level.

Wenn Sie fragen zu unseren Fähigkeiten für Ihr Unternehmen haben, vereinbaren Sie gerne einen persönlichen Termin mit uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.