GSuite und Chromebook – eine Alternative

Cloud Dienste sind wie Strom aus der Steckdose ein frei skalierbare Ressource für die Unternehmens IT. Ohne große Investitionen in eine eigene Infrastruktur können Unternehmen mit Cloud-Angeboten Standardleistungen wie Mail, Videokonferenzen, Dateiablagen etc. realisieren. Freie Ressourcen können so effizient in Lösungen investiert werden, die ein Unternehmen vom Wettbewerb abheben oder einen vorteil am Markt erbringen können.

Eine weit verbreitete Lösung ist Microsft 365, welches die bekannten Microsoft Tools aus der Cloud anbietet. Der Vorteil scheint offensichtlich, dass Mitarbeiter nicht umlernen müssen und man bekannte Anwendungen auch lokal weiterverwenden kann.

Aber gerade diese retrospektive Strategie bringt auch Grenzen in die Agilität der eigenen IT, welche nicht immer sinnvoll sind. Denn viele Fachanwendungen in Buchhaltung und Sachbearbeitung bieten Webdienste an, welche am Ende lediglich einen Browser als Frontend erfordern. Die Bereitstellung und Betreuung von sog. Fat-Clients (Vollgestatteten Windows PCs und Laptops) bindet Fachpersonal, welches wieder an anderen Stellen im Unternehmen fehlt.

Der größte Wettbewerber Google bietet mit GSuite eine gleichwertige Lösung für die Zusammenarbeit an, setzt aber Konsequent auf den eigenen Chrome-Browser als Zugang zu den Diensten. Zusammen mit Android als mobilem Betriebssystem erhalten hier kunden eine tiefe Verzahnung aller wichtigen Dienste.

Eine Sonderrolle nimm Chrome OS als Betriebssystem für Tablets und Laptops (Chromebooks) ein. Anwender erhalten ein haptische Gerät, welche ihren Bedürfnissen für die professionelle Arbeit entgegenkommt. Chomebooks sind also ein Schaufenster auf die Clouddienste der GSuite, sind schnelle und einfach bereitzustellen, haben einen geringeren Wartungsaufwand und lassen sich damit ideal in vielen Szenarien einsetzen. Mit einer USB-C Dockingstation, wird das Chromebook am Arbeitsplatz zum vollwertigen Werkzeug.

Beispiel für ein Arbeitsplatz Setup mit einem Chromebook

Darüber hinaus können Besprechungsräume kostengünstig mit Chromcast Empfängern ausgestattet werden, um Meetings mit gemischt digitalen Teams durchzuführen. Weitere Spezifikationen wie lange Akkulaufzeiten oder Touch-Monitore können mit einer richtigen Strategie die Produktivität im Unternehmen deutlich erhöhen.

Es lohnt auf jeden Fall, sich unterschiedliche Ansätze anzusehen, um eine effektive Digitalstrategie für sein Unternehmen umzusetzen. Nutzen Sie unser breite Kno-How und unser Netzwerk an Spezialisten, um bei der Digitalisierung zu profitieren und nicht nur bekanntes zu „cloudisieren“. Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.