Mehr Nähe durch Collaboration

Deutschland steckt im Lockdown und das bekommen immer mehr Menschen zu spüren. Teams in Unternehmen fragmentieren durch Homeoffice, Schulklassen sitzen isoliert zuhause und auch der Besuch bei Verwandten wird immer schwieriger, je höher die Inzidenzen steigen.

Der Blick zu Collaborations-Lösungen fokussiert sich oft auf das Erledigen von Arbeitsaufträgen oder das Vermitteln von Wissen. Aber reicht uns das nach so langer Zeit in Distanz? Wir brauchen Ankerpunkte für die soziale Gruppe, die Teeküchengespräche, den Pausenhof oder das Kaffeekränzchen.

Gerade im sozialen Gefüge sind technologisch niederschwellige Angebote ein Schlüssel zum Erfolg, da die Hürden niedrig sind und der Erfolg schnell erzielbar ist.

Lösungen sind am Markt vorhanden und einsatzbereit. Wir beraten seit Jahren Unternehmen und Privatpersonen erfolgreich bei der Einführung der passenden Strategie gepaart mit einer Lösung. Natürlich mit Blick auf Kontrolle, Sicherheit und Datenschutz. Hier müssen wir aber feststellen, dass die datenschutzkonforme Lösung nicht die einfachste ist. Oder in der Bereitstellung und Administration große Investitionen notwendig wären.

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen ist ein vielfach ausgerufenes Motto. Das bedeutet aber auch, sich Gedanken zur Zielsetzung von Collaboration zu machen und ggf. Sensibilität von Daten neu zu bewerten. Daher ein Appell an alle Verantwortlichen: Seien Sie offen für Lösungen, denken Sie kreativ und schaffen Sie Lösungen für wirkliche Zusammenarbeit. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl geeigneter Werkzeuge für Ihren Anspruch, denn wir beschäftigen uns seit fast 20 Jahren mit Collaboration. Sprechen Sie mit uns, gemeinsam finden wir Wege.

Eine kleine Asuwahl verfügbarer Lösungen, mit denen wir uns Beschäftigen:
Teams, Webex, Zoom, GoTo, BlueJeans, Jitsi, Big Blue Button, Slack, wonder, Chime, Skype, WebRTC, Cloud PBX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.