Buchungssysteme schnell und kundenfreundlich selbst erstellen

Einkaufen, Kino, Restaurant. Nach aktueller Lage der Corona Schutzverordnungen wird es notwendig sein, sich für Shopping-Touren, Kinobesuche oder das Candlelight Dinner Termine reservieren zu müssen. Viele Unternehmen haben aber bisher solche Systeme nicht im Einsatz. Eine Buchhandlung z.B. hatte bisher ebenso wenig die Notwendigkeit Termine für einen Einkauf zu vergeben, wie eine Boutique oder ein Fitness-Studio.

Buchungssysteme müssen aber nicht unerschwinglich oder kompliziert in der Anschaffung oder dem Betrieb sein. Microsoft bietet im Rahmen seiner 365 Produkt-Suite ein Umfangreiches Werkzeug für die Erstellung von Buchungskalendern. Verzahnt mit Outlook und MS Teams ergeben sich vielzählige Möglichkeiten, die auch kleinen Geschäften wie Boutiquen eine schnelle Realisierung dieser Anforderung ermöglicht.

In wenigen Minuten haben Sie als Unternehmen eine Buchungsseite mit allen wesentlichen Informationen erstellt. Sie können festlegen, ob Kunden gezielt MitarbeiterInnen buchen können oder Zeitintervalle aussuchen dürfen. Zeiten zur Vor- und Nachbereitung (z.B. für Desinfektion) lassen sich an den Terminen ebenso automatisieren, wie eine Selbstverwaltung der Termine für die Kunden.

Probieren Sie es auf unserer Demoseite aus, wie Bookings aus Kundensicht funktioniert. Bewusst haben wir Ihnen hier ein flaches Design präsentiert, welches sich auf die Funktionalität beschränkt. Wenn Sie mehr über den Aufwand und die Betriebskosten von Bookings wissen möchten, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Als Microsoft Partner helfen wir Ihnen gerne bei der Bestreitstellung und im Betrieb.

Weiterführende Links:
Microsoft Bookings | Terminplaner für Online-Terminvereinbarung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.